Kurbelwellen feinwuchten


DYNAMISCHES GLEICHGEWICHT BEI DREHENDEN TEILEN!

Rotierende Teile erzeugen zentrifugale Kräfte. Normalerweise ist die Summe dieser zentrifugalen Kräfte gleich Null. Wenn dies nicht der Fall ist, erzeugt das rotierende Objekt Vibrationen. Diese Unsymmetrie tritt also auf, wenn das Zentrum der Rotation nicht im Einklang mit dem Zentrum der Schwerkraft steht. Vibrationen ziehen Lärm, Leistungsverlust und eine Beschädigung der Bauteile mit sich. 

Durch die entstehenden Schwingungen der Kurbelwelle kann kein konstanter Öldruck im Bereich Hauptlager und Pleuellager aufrecht erhalten werden. Dadurch entstehen Lagerschäden, bzw. kann es bis zur Zerstörung des Objektes kommen. 

Bearbeitet werden bei HRC hauptsächlich Kurbelwellen von Motorrädern, unabhängig von der Anzahl der Zylinder. Das dynamische Gleichgewicht liegt bei einer Messgenauigkeit von 0,1g. Es besteht die Möglichkeit einer radialen oder axialen Bearbeitung. Die axiale Methode findet bei Zweitaktmotoren Anwendung um Turbolenzen im Kurbelgehäuse zu vermeiden. 

Bei Kurbelwellen mit freien Massenmomenten werden für den Massenausgleich spezielle Gewichte, sogenannte Meistergewichte hergestellt und montiert. Die Meistergewichte werden für die jeweilige Kurbelwelle abgestimmt und ausgewuchtet.

Je nach Aufwand kostet eine Bearbeitung der Kurbelwelle ab 90.- Euro exkl. Steuer.


Diese Kurbelwelle wurde wie handelsüblich nur an der Außenseite ausgewuchtet. Diese Art der Bearbeitung ergibt eine ungenaue Auswuchtung der innen liegenden Kurbelwangen. Die übriggebliebene Unsymmetrie verursachte  Schwingungen, und den vorzeitigen Bruch der Welle. Diese Kurbelwelle wurde nicht in der Hafner Werkstatt bearbeitet.


Aufbau der Maschine.


Einstellen der Parameter.


Testlauf für die Ermittlung der dynamischen Symmetrie einer originalen Kurbelwelle.


Neueste Software garantiert eine Messgenauigkeit von 0,1g.


Original Suzuki Kurbelwelle vor der Bearbeitung mit einer Unsymmetrie von 14g am zweiten, bzw. 18g am dritten Zylinder.


Kurbelwelle ausgewuchtet mit einer Symmetrie zwischen 0,1g - 0,2g.


Fenster schließen

© Hafner Racing Company 2007      |     IMPRESSUM / DISCLAIMER     |     Design by JAPVET